Heizung Wärmepumpen
Wärmepumpen

Regenerative Energie ist überall –
zu Lande, zu Wasser und der Luft!


Wärme steckt in allen Elementen – in Form von regenerativer Energie. Sie haben die Möglichkeit, diese Energie für Ihr Zuhause zu nutzen: mit Wärme­pumpen! Diese verwandeln die in Luft, Wasser und Erde gespeicherte Wärme um in angenehm warmes Wasser oder wohlige Raumtemperaturen.

Mit einer Wärmpumpe effektiv
Betriebskosten sparen


Eine Wärmepumpe macht die Investition in Schorn­stein, Öltank oder Gasanschluss überflüssig. Laufende Kosten für die Brennerwartung, Kaminkehrer oder Filterwechsel entfallen.

Eine Wärmepumpe schont Energieressourcen

Mit einer Wärmepumpe sparen Sie nicht nur Energie und Kosten. Eine Wärmepumpe schont die Energie­ressourcen, denn sie nutzt die unerschöpflichen Energiequellen Erdreich, Grundwasser Luft. Unsere Wärmepumpen setzen diese Energie zuverlässig und witterungsunabhängig in Wärme- und Warmwasser­komfort um.

Die drei Wärmequellen

Eine Wärmepumpe stellt Ihnen Wärme vom eigenen Grundstück an 365 Tagen im Jahr zur Verfügung. Erschließen Sie die Wärme aus Erdreich, Grundwasser oder der Umgebungsluft und decken Sie so einen Großteil der benötigten Energie für Wärme und Warmwasser.

Vorteile im Fokus:
  • Eine Wärmepumpe verursacht im Betrieb keine Emissionen.
  • Teilweiser Zuschuss der Länder und des Staates mit Fördergeldern.

Nutzen Sie die erneuerbaren Energiequellen direkt vor Ihrer Haustür. So sparen Sie und unterstützen gleichzeitig die Umwelt.

Wärme aus der Erde
Eine Erdwärmepumpe erreicht gute Werte, da die Temperaturen im Erdreich ganzjährig konstant bleiben. Gleichzeitig entstehen keinerlei Emissionen. Wenn Sie das Erdreich als Wärmequelle nutzen wollen, gibt es je nach Bodenbeschaffenheit und Größe Ihres Grundstücks zwei Möglichkeiten: Erdsonden, die die in der Erde gespeicherte Wärme erschließen und Flächenkollektoren, die oberflächennahe Wärme einfangen.

Wärme aus der Luft
Bevorzugen Sie eine unkomplizierte und kosten­sparende Lösung? Dann ist die Nutzung der Umge­bungsluft als Wärmequelle genau das Richtige. Behördliche Genehmigungen brauchen Sie keine
und die Kosten für die Erschließung sind gering.
Die Anlage ist schnell installiert. Selbst bei hohen Minusgraden entzieht die Wärmepumpe der Umge­bungsluft noch Energie. Die Leistungszahlen fallen jedoch im Vergleich zur Wasser- und Erdwärme geringer aus.

Genial einfach und einfach genial:
die Funktion der Wärmepumpe

Das Geheimnis der Anlage: das Kältemittel. Dies nimmt durch Verdampfen bei niedriger Temperatur und niedrigem Druck Wärme auf und gibt die durch Verflüssigen und höherem Druck wieder ab – z. B. an das Heizwasser. Die so entstandene Heizenergie besteht ...
... aus ca. ¾ aus Umwelt – und nur zu ¼ aus elek­trischer Energie (Verdichter). 75 % der Energie spendet die Natur also gratis!

Angenehm kühl im Haus –
trotz sommerlicher Hitze


Die Wärmepumpe macht es möglich: Der Kühlbetrieb kehrt den vorhandenen Kältekreislauf um und ist somit in der Lage, in einem Gebäude durch Wärme­entzug ein niedriges Temperaturniveau zu erzeugen, dass heißt den Raum abzukühlen. Deshalb können Sie mit Ihrer Wärmepumpe nicht nur heizen, sondern auch kühlen – und haben immer das richtige Klima.

Unseren Notdienst erreichen Sie unter: 0170 / 4 51 44 33 Datenschutz Impressum